Der Hauptteil unserer Jamboree-Teilnehmer*innen geht noch zur Schule, sodass das stets die Frage nach Schulbefreiungen im Raum stehen.

Die Gesamt Aktion Jamboree hat eine Reisedauer von 3 Wochen. Je nachdem wie die Schulferien liegen wird es für die Units entweder eine Vor- oder eine Nachtour geben.

Der Reisezeitraum einer Vortour wäre vom 20.07. bis zum 14.08.2023. Der Reisezeitraum einer Nachtour wäre vom 28.07. bis zum 22.08.2023.

Lediglich bei zwei Bundesländern liegt der Reisezeitraum so, dass eine Schulbefreiung beantragt werden muss. 

Die Units aus Nordrhein-Westphalen werden eine Vortour machen und benötigen deshalb für die erste Schulwoche des Schuljahres 2023/24 eine Schulbefreiung.

Die Units aus Bayern werden eine Nachtour machen und benötigen daher eine Schulbefreiung für die letzte Schulwoche des Schuljahres 2022/23.

Für die Befreiungen vom Unterricht sind in der Regel die Schulleitungen zuständig. Ein Antrag auf Befreiung ist daher von den Sorgeberechtigten bei der jeweiligen Schule zu stellen. 

Dafür stellen wir ein Begleitschreiben zur Verfügung, dass unter den folgenden Links herunter geladen werden kann.

→  Vortour NRW

Nachtour BAYERN

Regelmäßig geschieht die Antragstellung jedoch erst im betroffenen Schuljahr. Es kann also unter Umständen sein, dass die Schulleitungen jetzt noch keine Entscheidung treffen werden, sondern auf das neue Schuljahr verweisen.

Dies hat bei vergangen Jamborees, aber keine Probleme bereitet. Unter Anderem treten wir als deutsches Kontingent aktuell mit den jeweiligen Kultusministerien in Kontakt und versuchen eine ministerielle Empfehlung zur Befreiung zu erreichen.

Auf den bisherigen Jamborees konnten wir mit den Schulen stets eine Einigung erreichen, auch, wenn es bei einigen etwas länger dauerte als bei anderen.

Wir werden jedenfalls auch in Bezug auf die Schulbefreiungen alles tun, um alle angemeldeten Teilnehmer*innen mit nach Korea zu nehmen.

Bei Problemen könnt ihr euch gerne an info@worldscoutjamboree.de wenden.