Base Camp Life

Foto: © by Christian Schnaubelt

Wir haben zwei Units begleitet und zeigen euch, wie der Alltag der Teilnehmenden auf dem Scout Jamboree aussieht.

Der Tag beginnt für die verschlafen aus der Kothe stolpernden Jugendlichen mit einer kalten Dusche. Anschließend wird gefrühstückt – es gibt Müsli und Bagels – und nach dem Zähneputzen wird erst Mal eine große Menge Wasser an einem der Waschhäuser geholt. Ein gemeinsames Mittagessen findet nicht statt, da die einzelnen Patrols der Unit unterschiedliches Programm haben und über den großen Lagerplatz verteilt sind. Damit aber keiner hungern muss, hat jeder ein Lunchpaket bei sich. Zum Abendessen wird sich dann wieder auf dem Lagerplatz versammelt, zuvor muss allerdings in einem der Jamboree-Supermärkte, die den jungen Leuten zur Verfügung stehen, eingekauft werden. Die Waren können die Teilnehmenden dort selber mithilfe einer App einscannen, so verläuft der Einkauf schnell und reibungslos. Gekocht wird über der Gasflamme in großen Töpfen, in denen hinterher auch das Spülwasser erhitzt wird. Gelegentlich sind zum Abendessen andere Units (anderer Länder) eingeladen, also muss für ziemlich viele Leute gekocht werden. Seht selbst, wie die Units (mit oder ohne Gäste) den Abend ausklingen lassen…

Einerseits in der Folge 10 von JAMBOLIVE:

Und andererseits in diesen Bilderalben:

Unit Elysee

Fotos: Christian Schnaubelt

Unit „Gebrüder Grimm“

Fotos: Christian Schnaubelt