Deutscher Empfang

Foto: © by Christian Schnaubelt

Am Montagabend fand der Empfang des Deutschen Kontingentes im Deutschen Food- and Culture-Haus statt. Nach einer musikalischen Einstimmung durch Lieder der Unit „Sophie Scholl“ berüßte Kontingentsleiter Tiemo Slodowy die zahlreichen Delegationen anderer Länder sowie vom Jamboree und WOSM. „Zum ersten Mal nimmt das Deutsche Kontingent komplett einheitlich am Jamboree teil“.

Als Vertretung der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände begrüßten die Vorstandsmitglieder Joschka Hench und Oliver Mahn die Reception-Gäste und luden dazu ein, die Angebote des Deutschen Kontingentes im German Headquarters, Global Development Village und im Germand Food- and Culture-House zu besuchen. Alle Angebote des #wsjrdp – Kontingentes präsentieren sich auf dem #ScoutJamboree in Schwarzzelten bzw. mit Schwarzzeltelementen. Zudem dankte der Ringvorstand allen deutschen Helferinnen und Helfern (Unitleitern, IST, CMT und besonders dem Food- and Culture-House-Team).

Als Vertretung der Deutschen Botschaft in Washington überbrachte Anke Yael Popper ein Grußwort und würdigte dabei das Engagement des Deutschen Kontigents als „Botschafter für Deutschland“.

Höhepunkt des Deutschen Empfangs waren die kulinarischen Genüsse (Schweinebraten und Ofenkartoffeln), die das Team des German Food- and Culture-Houses bereitstelle. Vielen Dank an das ganze BK2C – Team.

Im Anschluss an den Deutschen Empfang wurde das German Food- and Culture-House bei der „German Contingent Night“ zum Anlaufpunkt für viele deutschen Units sowie ISTs und CMTs.

Fotos: Lukas Prestele und Christian Schnaubelt

Anke Yael Popper von der Deutschen Botschaft in Washington gemeinsam mit Kontingentsleiter Tiemo Slodowy (2.v.r.) und den Ringvorstandsmitgliedern Oliver Mahn (li.) und Joscha Hench (re.) beim Deutschen Empfang – Foto: © by Christian Schnaubelt

Alle Fotos vom Deutschen Empfang findet ihr hier im Album.