Cultural Exchange Day

In weniger als einem Jahr beginnt das 24. World Scout Jamboree. Die Vorfreude ist bestimmt schon riesig und Du bist gespannt was dich alles erwartet? Wir geben Dir einen Eindruck, worauf Du dich im Programm alles freuen kannst. Diesmal berichten wir über den Cultural Exchange Day.

Bei so vielen Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus so vielen Ländern und Regionen der Welt gibt es eine Menge zu entdecken. Neue Freunde finden, Neugierde für ferne Länder und fremde Kulturen wecken und Austausch zwischen den Kulturen stehen bei einem Jamboree im Mittelpunkt. Eigens dafür gibt es sogar einen ganzen Tag auf dem Jamboree, den Cultural Exchange Day. Er findet etwa zur Lagermitte statt und ist für viele das Highlight überhaupt.

Es wird zusammen gekocht, gebastelt, getanzt oder musiziert. Und das Beste überhaupt, man kann all die exotischen Köstlichkeiten probieren. Ein bisschen so wie ein „Tag der offenen Töpfe“, nur viel, viel größer und internationaler.

Der Cultural Exchange Day endet mit einer riesigen Feier an der großen Bühne. Wenn 45.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder bei Konzerten gemeinsam tanzen, singen und feiern entsteht eine unglaubliche Atmosphäre die Du bestimmt nicht mehr vergessen wirst. Sebastian Schmitt aus dem Kontingentsteam erinnert sich immer noch voll Freude an den Cultural Exchange Day auf den letzten Jamboree 2015 in Japan: „Es ist ein tolles Fest der Nationen. Man kann die kulturellen Besonderheiten der Länder entdecken und Speisen aus aller Welt probieren. Das trägt zum gegenseitigen Austausch der Kulturen bei und baut Vorurteile ab.“

Noch mehr Eindrücke vom Cultural Exchange Day gibt’s hier im #wsjrdp – Video: