Dezember

Perfekt fürs das kommende Wochenende: koreanisch kochen. Probier’s doch mal aus 🙂

Gyeran Bbang

Gyeran Bbang sind koreanische Eierbrötchen. Sie sind ein sehr beliebtes koreanisches Street Food, allerdings auch sehr schnell zuhause selbst gemacht.

 

Zutaten für 12 Muffinformen oder 6-8 größere Muffinformen (ca. 8cm Durchmesser):

120 g Mehl
180 ml Buttermilch (lässt sich selbst anrühren aus 180 ml Milch + 2TL Essig oder Zitronensaft)
2 TL geschmolzene Butter
2 TL Zucker
7 Eier (1 für den Teig + 6 als Füllung für die Brötchen)
1 TL Backpulver
Prise Salz
Zusätzlich zum Draufstreuen z.B. Käseraspel und Kräuter

Zubereitung der Eierbrötchen:

Ihr vermischt erst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel, gebt dann die Flüssigen hinzu und mixt so lange, bis der Teig glatt ist. Die Konsistenz passt, wenn er wie ein etwas zu dick geratener Pfannkuchenteig vom Löffel tropft. Ansonsten noch etwas Mehl oder Buttermilch zugeben.

Gebt so viel Teig in eure Förmchen, dass sie etwa zu 1/3 voll sind. Schlagt jeweils ein Ei darauf. Und gebt dann vorsichtig, so dass das Eigelb nicht aufplatzt, den Rest des Teiges darauf. Wenn dieser das Ei nicht ganz bedeckt ist das nicht schlimm. Sobald das Brötchen beim Backen aufgeht, verschwindet das Ei wie von Zauberhand darin.

Jetzt kommt das Beste! Ihr könnt eurem Eibrötchen richtig viel Geschmack verpassen, indem ihr beispielsweise geriebenen Parmesan oder frische Kräuter auf die Brötchen gebt. Ihr könnt auch ein Stück würzigen Käse mit in den Teig sinken lassen. Der Fantasie sind da fast keine Grenzen gesetzt.

Nun müssen die Brötchen bei 200°C für 12-15 Minuten in den Backofen. Fertig sind eure Gyeran Bbang – Guten Appetit!